PREV | NEXT  1/2    

Flowers (2008)

Live-Elektronik
Samples aus der Blumeninstallation «a flimsy moment»
Ca. 6 Min.

Vier Lautsprecher horizontal im Kreis,
ein Lautsprecher vertikal über den Köpfen der Zuhörer

UA 31.10.2008, Pauluskirche, Bern (CH)

«Flowers» ist eine Live-Umsetzung von meiner Sensorenarbeit «a flimsy moment».
Meine Idee für «a flimsy moment» war, Klänge zu erzeugen, die harmonisch, lieblich, beruhigend etc. sind. Sie sollen im weitesten Sinne Blumen zum Wachsen animieren. Diese Klänge habe ich nun für «Flowers» übernommen.

Meine Komposition sehe ich als meditative, ruhige Arbeit. Deshalb habe ich bewusst auf genaue Zeiteinheiten im kompositorischen Ablauf verzichtet. Mir ist es vielmehr wichtig, dass das zeitliche mit dem intuitiven, inneren Bewusstsein des Spielers übereinstimmt. Eine Imagination von Natur, Blumen, Wiesen etc. kann dem Spieler evtl. eine Stütze sein. Wichtig ist, dass der Spieler sich auf den Puls der einzelnen Klänge einlässt.
Die Reihenfolge, in der Klänge ausklingen oder eben klar gestoppt werden, und in der Klangkombinationen gespielt werden, ist genau vorgegeben. Der zeitliche Ablauf ist vom Spieler frei entscheidbar.
So werden die Klänge zum Beispiel im Teil 1 bei jedem neuen Einspielen in ihren zeitlichen Abläufen immer wieder neu zueinanderstehen. Dies wird die Klangfarbe und den Grundpuls immer wieder etwas verändern. Und im Teil 2 entscheidet der Spieler selbst, wie schnell sich die Klänge im Kreis drehen.
Die Lautstärken der einzelnen Klänge sind in ihrer Grundstimmung aufeinander abgestimmt. Doch können sie auch hier dem Raum und der Stimmung angepasst werden.

Die Zuhörer sitzen in der Mitte des Raums, umgeben von den Lautsprechern, sodass das Wandern und Sich-Bewegen der Klänge an möglichst vielen Orten optimal wahrgenommen werden kann. Der mittlere Lautsprecher ist im Zentrum oberhalb der Zuhörer positioniert.

Komposition: Marie-Cécile Reber
Surround Technik: Jan Schacher (Lu)


Live electronics for one performer
Samples from the flower installation «a flimsy moment»
ca. 6 Min.

4 Loudspeakers horizontal in a cross
1 Loudspeaker vertical over the heads of the listeners
Custom designed computer interface for performer

Premiere 31.10.2008 Pauluskirche Bern (CH)

«Flowers» is a live setting for my sensor work «a flimsy moment».
My idea for „a flimsy moment“ was to produce sound (harmonious, lovely, assuring) which animated flowers in the broadest sense in order to promote their growth.
I have created «Flowers» using these sounds from «a flimsy moment»

I see my composition as a meditative, calm-work. Therefore I worked consciously without rigorous time-unit constraints for the performer in the compositional/operational sequence. It is rather important to me that the temporal agrees with the intuitive, internal-consciousness of the performer. The performer focusing their thoughts and imagination towards that of nature, flowers, and meadows...focusing their support and involvement in the pulse of the individual sounds.
For the performer the elements of the sequence which are given exactly are:
-which sounds are evenly and clearly stopped
-which sound combinations are to be played

The temporal operational sequence is freely descerned by the performers discretion. Thus, the sounds will interplay into subtly new sonic and textural landscapes with every performance.
for example:
In part 1;
With the introduction of each new temporal-operational sequence, further changes in tone quality and basic pulse occur.
In part 2;
The velocity with which the sounds turn in the 3-dimensional circle, is decided by the performer.

The volume of the individual sounds is co-ordinated with their prevailing atmosphere in the piece. This too may be adapted by the performer to the area and the tendency.

The listeners sit in the center of the area, surrounded by the loudspeakers. The loudspeakers are installed in order for the movement of the sounds in and through various areas to be optimally noticed. The middle loudspeaker is in the center, above the listeners.

Composition: Marie-Cécile Reber
Surround Technik: Jan Schacher (Lu)